•  
  •  

Wozu das Knie spiegeln ? Wie geht das eine Arthroskopie am Knie ? Was kann man sehen ?

Der häufigste Grund für eine Kniespiegelung ist die vermutete Meniskusverletzung. Vermutet wird eine Meniskusverletzung wenn mehrere klinische Tests positiv sind.

Der Orthopäde kann bei Meniskusverletzung anhand von klinischen Tests wie dem Apley Test, dem Mc Murrey Test, dem  Drehmann Zeichen, den Steinmann Zeichen oder dem Peyr Test  mit grosser Sicherheit feststellen ob eine Meniskusverletzung vorliegt. Zeigt auch das Röntgenbild keine andere Ursache, wie zum Beispiel eine fortgechrittene Arthrose oder eine Osteochondrosis dissecans als Ursache von Beschwerden und den postivem Meniskustests, wird er die Kniespiegelung vorschlagen. 

Auf dem Bild oben befindet sich  das Arthroskop oberhalb der Kniescheibe im sogenannten Recessus. Wir blicken auf die Synovialis (Gelenkhaut). Der Patient hat ein durch Knorpelschaden und gerissenen Meniskus gereiztes Knie. Es sind mehr und grössere Blutgefässe zu sehen als am normalen unverletzten Knie. Die Gelenkhaut hat auch grössere Zotten gebildet welche das Gelenkwasser bilden. 

Wir sehen auf dem Bild oben den Meniskus zwischen dem Ende des Oberschenkelkonchens und dem Unterschenkelknochen. Der Meniskus hat die Form eines Zitronenschitzes behalten und ist glatt und  elastisch. Ein Riss im diesem Aussenmeniskus ist nicht zu finden. Beachten Sie auch wie glatt der Knorpelüberzug auf  dem Unterschenkelknochen (unten) und auf dem Oberschenkelknochen (oben) erhalten ist.

Wir sehen auf dem Bild oben einen mehrfach eingerissenen Innenmeniskus welcher zwischen dem mit nicht mehr ganz schönem weissen Knorpel des Oberschenkelknochens und dem braun-gelben aufgerauhten Knorpel des Unterschenkelknochens liegt.

Auf dem Bild oben ist der sind die gerissenen Anteile des Innen - Meniskus mit verschiedenen Stanzen weggeschnitten worden. Wir sehen sowohl auf dem Oberschenkelknochen oben als auch auf dem Unterschenkelknochen einen aufgefaserten und ausgedünnten Knorpel. Der Knorpel ist augrund der lange bestehenden Meniskusrisse beschädigt worden.

Mehr über Arthroskopie erfahren Sie in der Praxis Dr. Stadelmann  neu  an der

Stockerstrasse 42 in 8002 Zürich   Telefon   044  262  01  62

oder unter  www.  orthopaedie-stadelmann.ch/arthroskopie.html